Leuchtturm La Herradura

Der Name des alten Leuchtturmes entspricht dem gleichen Namen der Bucht, Hafen und des Landhaus der Umgebung. Er liegt über einem alten Wachturm, bekannt als Punta de la Mona, im Bezirk Almuñécar, in Granada, Spanien.

Dieser Turm wurde während der Herrschaft von Felipe II gebaut und gehörte zu einem komplexen Überwachungsnetz von Türmen, die untereinander Feuer- und Rauchsignale kommunizierten, um bei Einbruch möglicher Feinde zu warnen und Navigationshilfe in der Nacht zu bieten.

Dieses System bildete einen rudimentären Telegraphendienst, dessen Wirksamkeit über viele Jahre ununterbrochen funktionierte. Die Verantwortlichen waren Militärbewahrer, Vorgänger der Leuchtturmwärter.

Der Turm in seiner Kegelstumpfform besteht aus einem Kalksteinmauerwerk und Kalkmörtel mit gefliesten keramischen Schichten auf dem Mauerwerk.

Er ist 11,20 Meter hoch und 8,80 Meter im Durchmesser an der Unterseite und 5,75 Meter Durchmesser an der Spitze.

Die Hauptmerkmale des Leuchtturms La Herradura sind:

Nennweite 15 Meilen, Höhe der Brennebene über dem Meeresspiegel 141 Meter, über Land 14 Meter, Lichtstärke von 20.000 Kerzenstärke und Nachtauftritt der weißen Signalleuchten alle 5 Sekunden Wiederholung.

Aedes Ars; Größe: 200 x 200 x 265; 1456 Teile; Schwierigkeitsgrad: 4/10 Maßstab: 1/75

https://aedes-ars.shop/AEDES-ARS-Steinbaukasten-Leuchtturm-Faro-de-la-Herradura

Fagus mini Krankenwagen
Der Radlader mini für die Kleinen
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 09. April 2020

Autobahnkrimis

"... liegt ein Mann auf einer Wiese und hält ein Streichholz in seiner Hand. Im weiten Umkreis um ihn herum liegen Kleidungsstücke..." 

PoeppelShop

Ein schönes Geschenk: Lichtwippe

Castor-Fiber Spiele

Perpetual Commotion

SpieleRestposten

Perpetual Commotion

Zum Seitenanfang